Der Fotograf und seine Motive:

Die Fotografie beschäftigt mich bereits seit 1983. Angefangen mit dem 14. Geburtstag begann ich alles was sich auf Schienen bewegt zu fotografieren. Einige Jahre später zählte ich auch Landschaften zu meinen Motiven. Mein Hauptmotivgebiet Kinder entdeckte ich mit der Geburt meines ersten Kindes 1994. Inzwischen habe ich vier Kinder, so dass die eigenen Kinder und Kinder aus dem Freundes- und Verwandtenkreis eine große Auswahl an Fotomodellen bieten. Darüber hinaus fotografiere ich auch gerne Auftragsarbeiten.

Stil:

Ich versuche jedes Kind natürlich und unverkrampft zu fotografieren, die Schönheiten zu erkennen und hervorzuheben. Individuelle Bildbearbeitung in Schwarz/Weiß oder besonderen Farbtönen sollen die sinnlichen und zeitlosen Porträts von denen der meisten Berufskindergarten- und Schulfotografen unterscheiden. 

Die Technik:

Angefangen hat alles mit einer einfachen Spiegelreflexkamera und der Entwicklung im kleinen SW-Fotolabor. Die Spiegelreflexausrüstung wurde im Laufe der Jahre umfangreicher und anspruchsvoller. Nach der Umstellung auf SW- und Farb-Diafilme Anfang der 90er Jahre, entschloss ich mich 2005 komplett auf die Digitalfotografie umzusteigen. Ein Schritt den ich nie bereut habe. Seitdem eröffnen sich für mich neue wunderbare Möglichkeiten, die mit der alten analogen Technik in der Form für mich undenkbar wären. 

Meine momentane Ausrüstung umfasst eine Nikon D610 Digital Spiegelreflexkamera, mit umfangreichen Festbrennweiten-Objektiven und div. Studioausrüstung. Die Bearbeitung der Bilder erfolgt mit Adobe Photoshop. 


Aufträge: 

Gerne fotografiere ich Ihre Kinder oder auch Ihre Familie. Grundsätzlich ist jedoch anzumerken, dass meine fotografischen Aktivitäten in meiner Freizeit erfolgen, d.h. dass ich weder beruflich noch nebenberuflich als Fotograf tätig bin. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Bilder weniger professionell sein müssen. Schließlich ist das Ergebnis entscheidend. Gegenseitige rechtliche und finanzielle Ansprüche entstehen daher nicht und ein Shooting ist als Freizeitaktivität zu verstehen.